Wie komme ich zu den Themen Lehrergesundheit und Unterrichtswirksamkeit?

Seit über 20 Jahren arbeite ich in Schulen. Zunächst als Lehrer, später als Konrektor und seit 2011 als Rektor einer Werkreal- und Realschule in Baden-Württemberg.

carsten-bangert-portrait-2

Hier kennt
man mich:

carsten-bangert-portrait-1

Warum beschäftige ich mich mit den Themen Lehrergesundheit und Unterrichtswirksamkeit?

Seit über 20 Jahren arbeite ich in Schulen – als Lehrer, Konrektor und Schulleiter. Die Konfrontation mit unglücklichen, langzeiterkrankten und selbst suizidalen Lehrkräften während meines Studiums berührte mich sehr. So begann ich, mich intensiv mit den Themen Lehrergesundheit und Unterrichtswirksamkeit zu beschäftigen. Letztlich suchte ich auch für mich nach Wegen, lebendig und zufrieden in der Schule arbeiten zu können.

Durch meine Veröffentlichungen und Seminare hatte ich im Laufe der Jahre die Gelegenheit, von führenden Experten aus den Bereichen Lehrergesundheit und Unterrichtswirksamkeit persönlich zu lernen. Dafür bin ich sehr dankbar. Auch für die Tatsache, dass ich meine Konzepte und Modelle regelmäßig im Schulalltag und im direkten Austausch mit Kolleg/innen prüfen und weiterentwickeln kann. Auch wenn ich sehr gerne als Lehrer und Schulleiter arbeite, ist es notwendig, dass ich mich regelmäßig selbst reflektiere und an mir arbeite.

Gut ist gesünder als perfekt.

So möchte ich nicht werden! So möchte ich nicht leben!

Ab diesem Zeitpunkt begann ich Berge von Büchern zum Thema Burnout unter Lehrkräften, Depression und Suizid zu lesen, sowie deren Psyche zu erforschen. Aus meinen neu gewonnen Erkenntnissen entstand später meine Abschlussarbeit an der Pädagogischen Hochschule, die ich als Buch mit dem Titel „Wenn Lehrer nicht mehr leben wollen – Depressionen verstehen, vorbeugen, überwinden“ veröffentlichte. Bei Interesse können Sie sich das Buch unten in meinem Online-Shop gerne downloaden, im Handel ist es mittlerweile vergriffen.

Doch mich erfüllte das ernüchternde Gefühl nur einen Mosaikstein vom großen Ganzen erfasst zu haben. Es gibt noch so viel mehr. Die Suche ging weiter und ich begann im Austausch mit weiteren Experten eine einjährige Lehrerfortbildung mit dem Titel „Teachers in Balance“ für das Institut für Weiterbildung der PH Heidelberg zu konzipieren.

„Teachers in Balance“ und mein erstes Buch öffneten mir neue Türen: Im Jahr 2004 wurde ich von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin als einer der Hauptreferenten zum Thema Aktives Selbstmanagement nach Berlin eingeladen. Dort durfte ich meine Vorbilder persönlich kennenlernen: Deutschlands Elite zum Thema Lehrergesundheit. Lesen Sie den Tagungsband „Lehrergesundheit“, indem unser damaliges Wissen kompakt zusammengefasst ist (u.a. auch die Arbeitsergebnisse von Prof. Uwe Schaarschmidt (Potsdamer Lehrerstudie) und Helmut Heise (Projekt Lehrergesundheit Rheinland-Pfalz). Sie finden das Buch im Shop zum kostenlosen Download.

Der Austausch mit meinen Mentoren prägte meine persönliche Weiterentwicklung. Mir ist bewusst, dass wir dauerhaft um bessere Arbeitsbedingungen kämpfen müssen. Deshalb pflege ich enge Kontakte zu den Verbänden und Gewerkschaften und bringe Vorschläge ein. Auch in den Schulen vor Ort müssen wir kontinuierlich nach gesünderen Arbeitsabläufen suchen und diese organisieren. Dennoch bin ich davon überzeugt, in weiten Teilen selbst für mein Wohlbefinden in der Schule verantwortlich zu sein. Diese Überzeugung spiegelt sich in meinen Veröffentlichungen wieder.

Ich wusste zu diesem Zeitpunkt schon sehr viel – theoretisch. Die Umsetzung der hilfreichen Anregungen im Schulalltag fiel mir nicht immer leicht. Auch Sie werden an diesen Punkt kommen, aber: Lernen bedeutet nun einmal Wissen UND Üben.

Um den Lehrkräften meine Erfahrungen näher zu bringen, fasste ich meine Erkenntnisse im Buch „Vertreib die Affen mit den Kieselsteinen – Impulse für Gesundheit und Zufriedenheit von Lehrer/innen“ zusammen. Die Nachfrage nach diesem Buch war groß und ich wurde danach von verschiedenen Veranstaltern und auch gerne von Schulen als Keynote-Speaker, Referent für Pädagogische Tage oder Seminarleiter gebucht. Dies bestätigte mich in meiner Arbeit. Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer waren bereit, an sich zu arbeiten.

So entschied ich mich dafür, die Essenz meiner Arbeit in dem Online-Intensiv-Seminar „Atempause für Lehrer/innen“ zusammenzufassen. In neun Modulen stelle ich die Erkenntnisse der letzten 20 Jahre zum Thema Lehrergesundheit zusammen und erläutere in zahlreichen Videos und einer kurzweiligen symbolischen Geschichte, wie uns Kieselsteine, Affen, eine Gerte und General dabei helfen können, uns in der Schule wohler zu fühlen.

Das Seminar ist als Einzellizenz und Schullizenz für Interessierte zu beziehen. Interessierte informiere ich ausführlich in dem kostenlosen Videokurs „Warum eine Atempause für Lehrer/innen so wichtig ist“.

Es ist mir wichtig zu betonen, dass die theoretische Auseinandersetzung mit den von mir vorgestellten Denkanstößen alleine nicht ausreicht. Nach der Bearbeitung meines Online-Intensiv-Seminars oder der Lektüre meiner Bücher beginnt die eigentliche Arbeit. Die Übung in Ihrem Schulalltag. Gemäß dem chinesischen Schriftzeichen für „Lernen“: Wissen und Üben, geht es nun darum, sich täglich zu üben und die neuen Erkenntnisse anzuwenden – fokussiert, aber ohne zu großen Druck.

Auch da gilt: Gut ist gesünder als perfekt.

Gerne begleite ich Sie auf diesem Weg.

Portrait

Berufserfahrung

  • seit August 2011 Schulleiter
  • von 2005 bis 2011 stellv. Schulleiter einer freien Internats- und Ganztagesschule
  • seit 2003 Realschullehrer für Mathematik, Englisch und Geographie

Autor

Eine Auswahl meiner Titel:

  • Bangert, Carsten (2019). Vertreib die Affen mit den Kieselsteinen. Impulse für Gesundheit und Zufriedenheit von Lehrerinnen und Lehrern. Beltz: Weinheim.
  • Bangert, Carsten (2005). Mit aktivem Selbstmanagement zu mehr Gesundheit und Zufriedenheit im Lehrberuf. IN: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hrsg.). Lehrergesundheit. Tagungsbericht 141. Berlin, Dortmund, Dresden. Seite 57-74.
  • Bangert, Carsten (2002). Wenn Lehrer nicht mehr leben wollen. Depressionen verstehen, vorbeugen, überwinden. Berlin: Tenea Verlag.

Referent, Training & Weiterbildung

Vorträge, Workshops und Seminare zu folgenden Themen:

  • Lehrergesundheit
  • Burnout und Depression unter Lehrern
  • Aktives Selbstmanagement
  • Gesundheitsförderlicher Führungsstil

Zu meinen Auftraggebern zählen:

Medienpräsenz

  • www.schulverwaltung.de
  • SWR 1 (Sendung: „Der Abend“ zum Thema „Lehrer – Höllenjob oder Traumberuf“)
  • Zeit-Online („Lehrer: Verzweifelt gesucht und verzweifelt?“)
  • Österreichische Online-Zeitung „Der Schülerstandard“ („Wenn Lehrer nicht mehr wollen“)
  • Magazin „FOCUS Schule“
  • Magazin „Alles Schule“
  • Psychologie Heute
  • VBE Magazin
Carsten Bangert Portrait

Carsten Bangert

mail@carsten-bangert.de

Schreiben Sie mir

Vielleicht kann ich auch Ihnen durch den ein oder anderen Denkanstoß dazu verhelfen, dass Sie wieder mehr Zufriedenheit und damit auch Gesundheit im Schulalltag erleben.